Damit eine Menstruationstasse optimal sitzt, gibt es verschiedene Größen. Nur so kann gewährleistet werden, dass sie sich optimal Deinem Körper anpasst. Doch welche Größe sollte die Menstruationstasse haben? In diesem Ratgeber erfährst Du neben den Faktoren die die benötigte Größe beeinflussen, wie groß oder klein Deine Menstruationstasse sein sollte.

In diesem Ratgeber erfährst Du:

Wovon die benötige Größe abhängt

Was die richtige Größe für Dich ist

Welche Hersteller unterschiedliche Größen anbieten

Wovon hängt die benötigte Größe ab?

Die benötigte Größe hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Grundsätzlich sollten sich für die kleinere Version eher die sportlichen und jungen Frauen entscheiden, die noch nicht vaginal entbunden haben. Für eine kleine Menstruationstasse sollte auch Deine Periodenblutung nicht so stark ausfallen.
Die größere Menstruationstasse bietet sich vor allem für Frauen an, die bereits Kinder zur Welt gebracht haben und sich im mittleren Alter befinden. Auch bei einer starken Regelblutung, solltest Du zum größeren Modell greifen

Doch von dieser Faustregel gibt es immer wieder Ausnahmen. So gibt es durchaus 15-jährige Jungfrauen, die sich mit einer größeren Menstruationstasse wohlfühlen und genauso auch Frauen mittleren Alters, für die die kleiner Variante die bessere Wahl ist. Die Größe wird von folgenden Faktoren beeinflusst:

Faktoren die Einfluss auf die benötigte Größe haben

Stärke der Periode

Die Stärke der Monatsblutung hat einen entscheidenden Einfluss auf die Größe. Bei einer starken Blutung solltest Du Deine Menstruationstasse deshalb eine Nummer größer wählen.

Anatomie

Je stärker ausgeprägt Deine weibliche Anatomie im Beckenbereich ist, desto größer sollte die Menstruationstasse sein.

Alter

Da mit dem Alter die Muskulatur der Scheide nachlässt, solltest Du die Wahl der Größe der Menstruationstasse, mit Deinem Alter abstimmen. Für junge Frauen eignen sich kleinere Größen.

Jungfräulichkeit

Für Frauen und Mädchen die noch keinen Geschlechtsverkehr hatten, ist die kleinere Menstruationstasse die richtige Wahl. Diese Tasse lässt sich auch deutlich leichter einführen.

Sportlichkeit

Wer sehr sportlich ist, sollte zur kleineren Menstruationstasse greifen. Insbesondere Sportarten die die Beckenbodenmuskulatur trainieren, also beispielsweise Yoga oder Pilates, sorgen dafür, dass Du nur die kleinere Größe benötigst.

Schwangerschaft

Wenn Du bereits ein Kind vaginal entbunden hast, solltest Du Dich für die größere Variante entscheiden. Ansonsten ist die kleinere Größe vermutlich die richtige Wahl.

Was ist die richtige Größe für Dich?

Okay, Du hast jetzt einen Überblick auf die wichtigsten Einflussfaktoren die dafür sorgen, welche Größe Du benötigst. Aber trotzdem bist Du Dir noch nicht zu 100% sicher, wie groß Deine Menstruationstasse sein sollte. Doch keine Sorge, mir ging es damals genauso. Als ich meine ersten Erfahrungen mit Menstruationstassen gemacht habe, wusste ich auch nicht, ob ich jetzt ein größeres oder ein kleineres Modell benötige. Klar, Sachen wie Schwangerschaft oder Jungfräulichkeit kann man ganz leicht abhaken. Aber was ist zum Beispiel mit der Stärke der Periode oder der Anatomie? Da lässt es sich nicht so leicht sagen „Ja hab ich“ oder „Ne hab ich nicht“.

Deshalb sind hier noch mal meine persönlichen Tipps, wie Du die richtige Größe für Deine Menstruationstasse findest:
Kreuze an, aus welcher Tabelle das Meiste auf Dich zutrifft. Dies sollte dann die richtige Größe für Dich sein.

Klein

  • Bis 1,70 Meter und normale bis schlanke Statur
  • Mehrmals die Woche Sport
  • Noch Jungfrau
  • Noch nicht vaginal entbunden

Groß

  • Über 1,70 Meter
  • Normal sportlich bis eher weniger fit
  • Bereits vaginal entbunden
  • Sexuell sehr aktiv

Tipp: Unser Körper ist sehr anpassungsfähig. Es ist also nicht notwendig, die absolut perfekte Größe auszuwählen, weil Dein Körper sich der Menstruationstasse anpassen wird. Lediglich die Tendenz sollte in die richtige Richtung sein. Mach Dir also nicht zu viel Stress, wenn Du Dir nicht sicher bist, welche Größe Deine Menstruationstasse haben sollte.

Welche Hersteller bieten unterschiedliche Größen an?

Mittlerweile bieten fast alle Hersteller unterschiedliche Größen an. Ich kann Dir aus meiner persönlichen Erfahrung zur Queen Cup Menstruationstasse raten. Diesen Cup gibt es nicht nur in fünf unterschiedlichen Farben, sondern auch zwei verschiedenen Größen. Ich persönlich habe Modell 2, also die größere Variante gewählt.
Eine Übersicht aller Hersteller findest Du unter beste Menstruationstasse.

Wie hilfreich findest Du diesen Ratgeber?

  • 4.3/5
  • 59 ratings
59 ratingsX
Very bad! Bad Hmmm Oke Good!
10.2% 3.4% 5.1% 8.5% 72.9%

Empfehlen:

Unterstütze Menstruationstasse.com, indem Du diesen Beitrag teilst.

Join the discussion 38 Comments

  • Gigi sagt:

    Super das du alles so aufgezählt hast, da kann man sich super drüber informieren. Aber eins verstehe nicht ich nicht: warum brauche ich in der Schwangerschaft diese tasse? Ich bekomme ja nicht meine Tage

    Liebe Grüße

    • Justine sagt:

      Hallo Gigi,
      vielen Dank für Deinen Kommentar. Du hast Recht, da hatte sich ein kleiner Fehler eingeschlichen 😉 Ich habe das nun behoben 🙂
      LG Justine

  • Katharina sagt:

    Danke für die vielen Tipps!

    Ich habe eine Frage zur Anatomie. Was versteht man denn unter einer mehr oder weniger stark ausgeprägten weiblichen Anatomie?

    • Justine sagt:

      Hallo Katharina,

      gerne, ich hoffe Du konntest Dir dadurch schonmal einen guten Überblick verschaffen 😉

      Zur Anatomie: Da geht es vor allem um den Beckenboden und die Hüften. Sehr weiblich wären da dann zum Beispiel eine breite Hüfte und eine dementsprechend ausgeprägte Muskulatur, weshalb eine Menstruationstasse mit einer größeren Größe besser wäre.

      LG Justine

  • Cindy sagt:

    Hallo Justine,

    Ich habe mich entschieden bei meiner nächsten Periode eine Menstrautionstasse auszutesten. Nun steh ich vor der riesen Frage, welche soll es sein?! Und welche größe ist perfekt für mich?! Dazu möchte ich kurz erklären das ich bereits zwei vaginal geburten hatten (8) und (19 Monate) und ich erst vor wenigen monaten meine periode wieder bekommen habe, somit hatte ich nun grade meine 5 Periode nach sehr langer Zeit.. Und ich muss sagen ich war sehr panisch mir nach der Geburt wieder einen Tampon einzuführen da ich aber eine sehr starke und sehr lange regelblutung habe (7-8 Tage) habe ich langsam wieder damit angefangen und fühle mich mitlerweile immer noch sehr unwohl damit. Ich muss noch ein datail erwähnen und zwar habe ich seit der Geburt meines sohnes (19 Monate) kein Geschlechtsverkehr. Da ich warum auch immer schon so panisch bei einem Tampon geworden bin und nun die Größe 2 gesehen habe bzw die größe M war ich sehr erschrocken weil sie einfach meines erachtens sehr riesig fand. Was ist das bessere für mich? Ich mein ich bin sehr schlank gebaut aber habe zwei kinder geboren aber kein Geschlechtsverkehr dennoch eine sehr starke Blutung. Und welche Marke ist am besten? Ich habe nun z.b gelesen das es verschiedene empfinden gibt von hart, zu mittel und zu weich.. die Lunette ist beschrieben als „mittel“ nun habe ich die Lamazuna Cup gefunden die ist beschrieben als „weich“.. Dann gibt es verschiedene enden einmal mit einem ring einmal mit einem stiel etc was ist da der sinn dabei da ich gelesen habe das man eh nicht daran ziehen darf wegen dem vakuum? Ich bin leicht überfordert mit der Situation. Villeicht kannst du mir evlt einen Tipp geben? Achso und noch eine Frage zu der Reinigung. Muss es unbedingt die Lunette seife für 10 Euro sein oder geht auch ein Intim Shampoo von DM ? Das wären so meine Anliegen ich hoffe das war ok mit den ganzen Details..

    LG..

    • Justine sagt:

      Hallo Cindy,
      vielen lieben Dank für Deinen langen Kommentar. Von dem was Du schreibst denke ich, dass eine Menstruationstasse definitv das Richtige für Dich wäre. Zu erstmal zum einfach Teil Deiner Frage: Ja, prinzipiell geht auch ein Intim Shampoo, wichtig ist lediglich, dass die Menstruationstasse wirklich gründlich gesäubert wird. Zur Größe: Das ist leider bei vielen Frauen sehr schwierig zu beantworten und ich befürchte, dass ich Dir ebenfalls keine 100% exakte Antwort geben kann. Ich würde Dir empfehlen in Anbetracht dessen, dass Du bereits vaginal entbunden und eine recht starke Periode hast, die Lunette Modell 2 zu nehmen. Übe das Einsetzen am besten ein paar Mal bevor Du Deine Tage bekommst, damit Du etwas an Routine gewinnst.

      LG Justine

  • Vicky sagt:

    Hallo.
    Ich bin 17 Jahre alt, Jungrau, normal starke Blutungen, nur habe ich einnen sehr langen zykus (ca. 35-40 Tage).
    Ich habe mich jetzt über die menustrationstassen informiert. Jetzt weiß ich nicht, ob ich eine Organicup oder eine Lunette oder eine ganz andere nehmen soll. Kannst du mir helfen?

    • Justine sagt:

      Hallo Vicky,
      ich kann Dir aus meiner eigenen Erfahrung die Lunette Menstruationstasse nur wärmstens empfehlen. Habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht…

      LG Justine

  • Kim sagt:

    Hallo Justine,
    ich würde gerne mal eine Menstruationstasse ausprobieren aber kann einfach nicht sagen welche die Richtige für mich ist oder welche Größe oder Härte die beste wäre, obwohl ich mich schon viel informiert habe. Könntest du mir vielleicht dabei helfen ? Zu meiner Person: Ich bin 16 Jahre alt, 1,61 groß und bereits ausgewachsen. Ich habe eine weibliche Figur mit einer breiten Hüfte, bin aber mit meinen 55 kg eher dünn und habe auch ein sehr schmales Kreuz. Ich bin eher ein Sportmuffel und Jungfrau, habe dementsprechend auch keine Kinder und vor der Pille hatte ich eine sehr starke Regelblutung und musste in den ersten 3 Tagen die O.B. ProComfort super Tampons alle 2-3 Stunden wechseln und die Normalen jede Stunde. Am 4-6 Tag die Normalen alle 3-4 Stunden und am 7 Tag die Minis so alle 3-4 Stunden. Jetzt wo ich die Pille nehme reichen die Minis und müssen alle 3-4 Stunden gewechselt werden die komplette Regel durch. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich bis jetzt erst eine Periode mit Pille hatte. Ich glaube auch das die Menstruationstasse das Richtige für mich ist, da Tampons meine Schleimhäute sehr austrocknen und das entfernen und wieder neu einführen etwas wehtut und ich somit manchmal nicht direkt wieder ein Tampon verwenden kann, sondern erstmal eine Weile abwarten muss mit Binden. Ich habe auch manchmal das Gefühl , dass meine Regelschmerzen bei Tampons nur verstärkt werden und bei Binden finde ich es sehr eklig , dass man im eigenem Blut quasi sitzt. Zusätzlich finde ich die Idee sehr gut, weil unsere Umwelt dringend geschont werden muss und man auch eine Menge Geld spart.
    Ich bedanke mich schon mal im Voraus und entschuldige mich für das lange und detailreiche Kommentar und für Rechtschreib- und Grammatikfehler.
    LG Kim

    • Justine sagt:

      Hallo Kim,
      ich kann Dir persönlich sehr die Lunette Menstruationstasse empfehlen. Von dem was Du schreibst, dürfte tatsächlich ein Kombi-Paket der kleinen und großen Größe die richtige Wahl sein. Denn einerseits bist Du ja noch sehr jung, andererseits schreibst Du, dass Du eine recht starke Regelblutung und eine weibliche Figur hast. Deshalb ist es sicherlich am sinnvollsten beide Größen einmal auszuprobieren.

      Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen!

      LG Justine

  • Anita sagt:

    Hallo ich weiß nicht welche Stärke oder Größe ich brauche
    Bin 168. Bin stärker gebaut und einmal vaginal entbunden und bin 30 Jahre alt

  • Elisabeth sagt:

    Hi!
    Ich bin 1,77 groß und übergewichtig, habe relativ wenig sexuellen Verkehr und noch keine Kinder. Sollte ich dann die Große wählen?

    • Justine sagt:

      Hallo Elisabeth,
      hier muss ich Dir ehrlich sagen, dass ich keine sichere Antwort geben kann. Ich würde Dir empfehlen, ein Menstruationstassen-Paket zu kaufen, in welchem sowohl eine kleine als auch eine große Variante enthalten ist. Auf diese Weise kannst Du die richtige Größe für Dich finden.

      LG Justine

  • Ami sagt:

    Hallo 🙂
    Zu allererst: Ich finde diese Seite einfach super! Man bekommt wirklich gute Informationen, einfach toll!

    Ich bin ein wenig unschlüssig welche Größe ich nehmen soll. Ich bin 22 Jahre, bin 1,78, habe keine Kinder, gehe jede Woche 1 Mal schwimmen und seit einem Monat mache ich ca 3 mal die Woche Sport (davor aber nur einmal die Woche). Leider kann ich meine Periodenstärke schlecht einschätzen da ich nicht weiß ob das „normal“ oder stark ist. ich weiß ja nicht wie das bei anderen ist. Ich bin keine Jungfrau mehr und in einer Beziehung.
    Was würdest du empfehlen? Denn bei der obrigen Tabelle treffen bei beiden Größen gleich viel zu.

    Liebe Grüße 🙂

    • Justine sagt:

      Hallo Ami,
      zunächst einmal danke für Dein Kompliment! 😊

      Auf Basis dessen, was Du geschrieben hast, würde ich Dir die kleinere Größe empfehlen. Durch den Sport wird Deine Beckenbodenmuskulatur gestärkt, was dazu führt, dass Du die kleinere Größe verwenden kannst.

      LG Justine

  • Jane sagt:

    Hi
    Supi das es die Seite gibt ist auch supi erklärt nur wie ist es wenn nicht vaginal entbunden wurde sondern per Kaiserschnitt? Welche Größe ist dann die richtige? Bin 1.65 m und nicht so sportlich aktiv nur mit Fahrrad darf man die Tasse trotzdem anwenden? Liebe Grüße

    • Justine sagt:

      Hallo Jane,

      ich würde an Deiner Stelle mal ein kleineres Modell ausprobieren. Fahrrad fahren ist kein Problem. Du bist sportlich wirklich fast überhaupt nicht eingeschränkt,- einer der wesentlichen Vorteile von Menstruationstassen 😉

      Liebe Grüße
      Justine

  • Tizia sagt:

    Hallo Justine,

    Ich hab mich mittlerweile schon viel über das Thema Menstruationstasse informiert und bin so auch hier her gekommen. Ich kann mich aber nicht entscheiden welche größe ich brauche vielleicht kannst du mir ja helfen.

    Zu mir:
    Ich bin 16 Jahre alt, 1,62 m groß, 48 kg, schlank, Jungfrau und sportlich (ich reite 1-3x pro Woche, 1x pro Woche Ballett). Das würde ja alles für eine kleine Menstruationstasse sprechen, jetzt ist es aber so dass ich eine sehr starke Blutung habe.
    Das heißt an Tag 1+2 verwende ich ob. Comfor Super Plus und muss alle 2-3 Stunden wechseln.
    An Tag 3 ob. Comfort Super und muss alle 3-4 Stunden wechseln oder ob. Comfort Normal und muss alle 2-3 Stunden wechseln.
    An Tag 5+6 hingegen würde dann ein ob. Comfort Mini für 4-6 Stunden reichen oder je nach dem wie stark die ersten Tage waren auch länger. Ich wechsel aber dann früher da mir das ganze sonst zu unhygienisch und gefährlich wird da man Tampons ja nicht zu lange drinnen lassen soll. Da ist dann aber das Problem dass die ob’s meine Scheide total austrocknen und ich erstmal eine gewisse Zeit warten muss.
    Die ganze Periode über hab ich Krämpfe. Mal stärker mal schwächer das ist bei mir nicht jede Menstruation gleich, aber ich hab ganz oft das Gefühl, dass sobald ich ein ob. einführe die Krämpfe stärker werden….

    So prinzipiell würde es ja für die kleine Tasse sprechen, aber da ich Schülerin bin und viel unterwegs, fänd ich es recht ungeschickt, wenn ich nach einer oder zwei Stunden irgendwie die Tasse im Schulklo entleeren muss. Da ich aber eben so schlank, sportlich und noch Jungfrau bin habe ich Angst dass ich mit der größeren Menstruationstasse schwierigkeiten bekommen könnte…

    Ich hoffe du kannst mir weiter helfen

    Liebe Grüße Tizia 🙂

    • Tizia sagt:

      Was ich noch vergessen habe zu schreiben:
      Ich hab bei dir gelesen dass eine starke Blutung manchmal auch durch Schilddrüsenerkrankungen ausgelöst werden kann. Ich hab eine Schilddrüse die quasi nicht mehr funktioniert und dabei ist „abzusterben“ weshalb ich auch täglich Tabletten nehmen muss. Ich weiß jetzt nicht ob das noch eine hilfreiche Info war, ist mir aber eben gerade noch eingefallen

      • Justine sagt:

        Hallo Tizia,

        vielen lieben Dank für Deinen langen Kommentar.
        Tut mir sehr Leid das mit Deiner Schilddrüsenerkrankung zu hören!

        Folgendes:
        Ich würde Dir empfehlen, Dir ein Doppelpack zu kaufen. Darin enthalten ist eine größere und eine kleinere Menstruationstasse (Lunette bietet beispielsweise so etwas an). Tendenziell vermute ich, dass das kleinere Modell für Dich ausreichen könnte, aber ich bin mir ehrlich gesagt nicht ganz sicher.

        Frage sonst am besten auch mal Deinen Frauenarzt, ob der Dir vielleicht weiterhelfen bzw. genaueres zu Deiner benötigten Größe sagen kann.

        Am Ende des Tages wird es vermutlich aber darauf hinauf laufen, dass Du mal zwei verschiedene Größen testest und Dich dann persönlich entscheidest.

        Ich hoffe ich konnte Dir zumindest ein wenig weiterhelfen :O

        Ganz liebe Grüße
        Justine

  • Leila sagt:

    Hallo Justine,
    Ich danke dir für diesen umfangreichen und wirklich schönen Artikel! Ich spiele schon seit einer Weile mit dem Gedanken, auf eine Menstruationstasse umzusteigen, konnte mich aber bisher nicht durchringen.
    Dein Erfahrungsbericht hat mich gerade einen Schritt näher an diese Entscheidung gebracht und bestätigt das, was ich bisher auch von allen anderen Frauen diesbezüglich gehört habe: Jede, die einmal eine solche Tasse ausprobiert hat, ist zufrieden damit. Das ist für mich wirklich beeindruckend und macht mich neugierig.
    Ich denke, ich werde mich nun doch einmal trauen.

    Liebe Grüße
    Leila

    • Justine sagt:

      Hallo Leila,

      vielen lieben Dank für Deine netten Worte! 😊 Ich freue mich sehr, dass ich Dir mit den Beiträgen und Artikeln weiterhelfen konnte.

      LG Justine

  • Karin sagt:

    Hallo Justine

    Eine Frage klärt sich für mich nicht ganz. Wie erledigt man das Waschen auf einer öffentlichen Toilette, wo es ja nur 1 Waschbecken für alle Kabinen gibt (zB in der Schule)?
    Ich kann mir nicht vorstellen auf dem WC die Tasse zu entleeren, dann die „schmutzige“ Tasse vor allen anderen zu waschen und anschließend zurück in die Kabine und wieder einführen.

    Liebe Grüße,
    Karin

    • Justine sagt:

      Hallo Karin,

      hierfür kannst Du zum Beispiel auch mal nur Toilettenpapier und etwas Wasser aus einer Wasserflasche verwenden. Wenn Du unterwegs, oder in der Schule bist, dürfte das die beste Option sein.

      LG Justine

  • Lotte sagt:

    Hallo und danke für den Artikel! Ich bin mir mittlerweile ziemlich sicher, dass ich eine Tasse unbedingt ausprobieren muss, da ich momentan Probleme mit Trockenheit habe und generell versuche, Müll zu vermeiden (die armen Pinguine!)
    Ich habe die Kriterien zwar gelesen, würde aber trotzdem gerne nochmal nachfragen. Ich bin 18 Jahre alt, 1.60 Meter und keine Jungfrau mehr. Meine Regel ist wegen der Pille auch nicht allzu stark. Eigentlich müsste also eine kleine Größe passen, oder? Allerdings hab ich mal gelesen, dass Menstruationstassen mit der falschen Größe „hochwandern“ können und sich dann per Unterdruck festsaugen, sodass man sie nicht mehr rauskriegt. Da hab ich schon ziemlich Angst vor. Wie viel ist an der Sache dran und passiert das dann eher bei zu großen oder zu kleinen? Und welches würdest du mir raten?
    Tut mir leid für die Fragen! Aber danke 😀
    LG Lotte

    • Justine sagt:

      Hallo Lotte,

      vielen Dank für Deinen Kommentar. Ja, von dem was Du schilderst, dürfte die kleine Größe für Dich richtig sein. Es stimmt, dass eine Mestruationstasse manchmal etwas hochwandert. Allerdings kannst Du auch hier ganz einfach den Unterdruck lösen. (Schau Dir dazu auch mal den Beitrag „Menstruationstasse entfernen“ an 🙂 ).

      Du brauchst also keine Sorge haben 😀

      LG Justine

  • Lena sagt:

    Hallo,

    erst mal Kompliment zu der gelungenen Website!
    Ich kann mir gut vorstellen, eine Tasse auszuprobieren. Mit Tampons habe ich persönlich grundsätzlich keine Probleme, aber der Umwelt zuliebe würde ich doch gerne umsteigen.

    Nun Folgendes: Ich bin 22 Jahre alt, mit 1,63m eher klein, bei 67 Kilo jedoch leicht übergewichtig. Ich versuche 1-2x die Woche zum Sport zu gehen, das gelingt jedoch unregelmäßig aufgrund meines Vorlesungsplans, Vorträgen, Hausarbeiten, etc. Da schaffe ich es leider nicht, mir einen regelmäßigen Wochenplan aufzubauen und Sport zu festen Zeiten zu integrieren. Ich bin in einer Beziehung und sexuell aktiv, jedoch im klassischen Sinne wahrscheinlich noch Jungfrau, da ich mit Frauen schlafe, nicht mit Männern. Daher nehme ich auch die Pille nicht, meine Zyklus ist aber kürzer geworden, von 31-35 Tagen auf 26-28 Tage. Entsprechend ist meine Periode kürzer und auch schwächer geworden.
    Meine Tendenz geht daher zur kleineren Größe.
    Liege ich damit richtig?

    Noch mal großes Kompliment, die Website hilft echt massiv weiter!

    LG, Lena 🙂

    • Justine sagt:

      Hallo Lena,

      zunächst einmal vielen Dank für Dein Kompliment, das freut mich sehr! 😊

      Ich würde an Deiner Stelle ebenfalls die kleine Größe wählen. Vom den was Du schreibst, dürfte das die richtige Wahl sein.

      LG Justine

  • Janina sagt:

    Hallo,

    zu erst einmal Dankeschön das es Menschen gibt die solch eine Seite betreiben und somit vielen Frauen helfen.
    Ich persönlich benutze normalerweise immer Binden, da Tampons bei mir meistens Schmerzen verursachen durch die Trockenheit. Mein Problem mit Binden ist allerdings das ich damit, besonders im Sommer und im Urlaub, große Probleme zwecks Schwimmbad usw. habe.
    Ich bin mir also eigentlich ziemlich sicher das ich auf eine Menstruationstasse umsteigen möchte. Das Einzige was dem noch im Wege steht ist das finden der richtigen Größe.
    Ich bin 17 Jahre alt und bin noch Jungfrau, die Pille nehme ich auch nicht. Spricht ja im ersten Moment alles für eine kleine Größe. Aber ich bin 1,59m groß wiege aber 88kg und ich persönlich würde meine Periode als ehr stark einschätzen.
    Ehrlich gesagt würde ich am Anfang auch gerne nicht gleich so viel Geld ausgeben da ich noch zur Schule gehe und mir ja noch nicht sicher bin ob ich es in der Realität wirklich benutzen werde.
    Ich bedanke mich schonmal im Voraus für eventuelle Antworten und entschuldige mich für die Mühe.

    Liebe Grüße

    Janina

  • Simona sagt:

    Hallo zusammen,

    habe mich nun auch durchgerungen auf eine Tasse umzusteigen. Nun meine Frage:
    Ich werde demnächst 29, bin 1.63 groß und von der Statur her „normal“. Hatte vor 9 Monaten einen Kaiserschnitt und normal starke Blutungen. Sport mache ich gelegentlich und auch nicht „übertrieben“. Welche Tasse würdet ihr mir raten? Lieben Dank im Voraus.

    P.s. Würde mich für die Lumette entscheiden

    • Justine sagt:

      Hallo Simona,

      die Lunette ist eine sehr gute Tasse, die können wir bedingungslos empfehlen.

      Ein kleiner „Geheimtipp“ ist vielleicht die Queen Cup, an deren Entwicklung (fachlich) wir durch unsere Erfahrung mitbeteiligt waren. Diese vereint so gut wie alle Vorteile der verschiedenen Tassen in einer. Für Dich würde ich die Größe L empfehlen.

      Teste Sie doch einfach aus und sag uns Bescheid, was Du davon hältst. Eine Rücksendung ist ebenfalls unproblematisch, falls Du Dich damit nicht wohl fühlst.

      Hier der Link zu Amazon: Queen Cup Menstruationstasse

      Liebe Grüße

  • Luca sagt:

    Hi,
    Ich bin 15 Jahre alt und sehr groß (1,82m), sehr sportlich und schlank und ich hätte auch noch keinen Sex. Ich habe schon eine menstruationstasse, die meine Mama damals für mich gekauft hat, ich bin mir aber nicht sicher welche Größe. Auf jeden Fall, immer als ich sie benutzt habe ist trotzdem ein bisschen was ausgelaufen (kein Blut, eher eine bräunliche Flüssigkeit) ich weiß aber nicht genau warum, aber ich glaube in der menstruationstasse war immer ein kleiner Knick nach innen. Weiß jemand vielleicht warum, ich würde sie nämlich so gerne wieder benutzten, weil ich bei O.b.s immer so Bauchweh bekomme (Binden mag ich nich so gerne). Ist die menstruationstasse vielleicht einfach zu groß oder führe ich sie vielleicht falsch ein.
    Freue mich schon auf eine antwort🙃😊😍
    liebe Grüße
    Luca🙃

  • Luca sagt:

    Ich habe kurz nachgeschaut welche geöße meine menstruationstasse hat. Und zwar ist sie von Me Luna und es ist die Größe M.

    liebe Grüße
    Luca😊

  • Anna sagt:

    Hallo,

    da ich mit der MeLuna nicht zufrieden bin, frage ich mal hier.
    Ich bin 23 Jahre alt, 1,69 m groß, mit 54 kg schlank und keine Jungfrau (keine Kinder), erledige fast alles mit dem Fahrrad und mache 1x die Woche Sport (Aerobic oder Badminton). Durch die Pille ist meine Periode mittel bis schwach.

    Die MeLuna (Größe S) sitzt zwar ganz angenehm, ist allerdings nicht dicht.

    Vielen Dank im Voraus für die Hilfe!

    • Justine sagt:

      Erst einmal die Frage, wie Du die Menstruationstasse einführst? Und ob ein Vakuum erzeugt wird. Manchmal kommt es auf Kleinigkeiten an.

      Normalerweise müsste die Größe (S) für Dich genau richtig sein. Es könnte jetzt an der Falt-Methode liegen oder an der Form der Tasse an sich. Ich würde als erstes die verschiedenen Falttechniken noch einmal ausprobieren, ob sich dann etwas ändert und falls nicht, zu einer anderen MT greifen, z.B. zu unserer mitentwickelten Queen Cup, dann auch in Größe S.

      • Anna sagt:

        Hallo Justine,

        ich habe die MT zu einem Herz gefaltet und habe schon den Eindruck, dass da ein Vakuum erzeugt wird. Ich habe sie auch mal nach dem Einführen ein bisschen gedreht. Daher denke ich, dass es eher an der MT liegt…

Leave a Reply